Editions Agora

Der Körper – Spiegel des Heiligen – Kalender der Religionen

Zurück In den Warenkorb
Preis : CHF 15.00
Ab 10 St., 12.00
Ab 50 St., 10.00
Neu

1 Kalender – 1 Website
Der Kalender der Religionen 2019/2020 richtet den Fokus auf den Körper als Spiegel des Heiligen.
In Wort und Bild vermittelt er einen Einblick zu dieser Thematik auf eine sowohl kompakte als auch zugängliche Weise. Er präsentiert mehr als ein Dutzend Traditionen und erklärt 150 Feste und Feiertage.

Präsentation

Produktbeschrieb
Kalender mit Farbfotos + eine Reihe von Artikeln (48 Seiten; geschlossen: 22,5 x 33 cm; offen: 45 x 33 cm) + Website www.ir-kalender.ch (Zugang mit persönlichem Code auf der Rückseite des Kalenders)
ISBN: 978-2-940645-00-8
Mehr Infos
Weniger Infos

Der Körper – Spiegel des Heiligen

In allen Religionen gilt der Körper als ein wichtiger Träger der Beziehung der Gläubigen zum Göttlichen oder zum Absoluten, nach dem sie streben. Um diese Beziehung zu stärken, kennen die meisten Religionen bestimmte Körperstellungen und symbolische Gesten – dies namentlich im Gebet. Eine wichtige Rolle spielen aber oft auch Gesang und Tanz. Für Riten können spezifische Kleider oder Reinigungsgesten erforderlich sein. So wird ihre sakrale Dimension unterstrichen, und erst so erlangen sie ihren vollen Wert.

Manche Tradition sieht im Körper gar ein Hindernis. Dann gilt es, ihn durch verschiedene Formen der Askese zu beherrschen: Essensvorschriften, Fasten, spirituelle Übungen, Meditation. Nicht selten soll mit solchen Praktiken auch der Körper, dieser fragile Träger, gestützt und dessen Band zum Göttlichen gesichert werden.

In verschiedenen Traditionen wird der Körper für den Vollzug von Riten bemalt oder gar mit nicht zu tilgenden Zeichen wie Tätowierungen oder Hautritzungen versehen.

So ist denn die Ritualisierung des menschlichen Körpers trotz unterschiedlicher Ausdrucksformen ein universales Phänomen. Das wird in diesem Kalender in Wort und Bild eindrücklich vor Augen geführt.

accès assemblée
Contact – Droits d'auteur

Questions? Remarques?
Les éditeurs sont à votre disposition
le mardi de 16h à 17h30
ou sur rendez-vous.